Am Ende eines langen Tages einfach zur Ruhe kommen und bei Gott sein: Das Taizé-Gebet, eine ökumenische Gottesdienstform, bei der kurze, mehrstimmige

Gesänge mehrfach wiederholt werden, bietet dazu eine wunderbare Gelegenheit.

 

Das Taizé-Gebet findet jeden zweiten Monat, jeweils am

2. Donnerstag um 19.30 Uhr statt und wird von einem Team gestaltet: Peter Berger, Sylvia Kaiser-Berger, Angela Schulze, Michaela Mohr, Sr. Amanda Baur und Sr. Magdalena Braun.