Neuevangelisierung

Jesus hat uns eine gute Botschaft, das Evangelium, gebracht. Der Inhalt dieser Botschaft?

"Gott hat die Welt so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn hingab, damit jeder, der an ihn glaubt nicht zugrunde geht, sondern ewiges Leben hat." Johannes 3,16

Ganz im Geiste des heiligen Dominikus, wollen wir das Evangelium neu verkünden in dieser Welt, in dieser Zeit, in unserer aktuellen Situation. Denn gerade heute brauchen die Menschen diese Botschaft, die in die lebendige Freundschaft mit Jesus führt, der wirklich rettet und jedem Menschen neues Leben schenkt.

Schlüssel der Neuevangelisierung sind die Bibel, die Sakramente und die eucharistische Anbetung, denn sie ermöglichen uns eine direkte und lebendige Begegnung mit Gott in unserer Welt und in unserem Leben.


Wenn Sie Fragen haben, schreiben Sie eine E-Mail an Sr. Dr. Theresia Mende.

E-Mail-Adresse:  sr.theresia@klosterwettenhausen.de


"Nehmt Neuland unter den Pflug!" (Hos 10,12) - Glaubenskurs Online

Liebe Interessierte an der Neuevangelisierung, da nicht abzusehen ist, wie lange uns die Kontaktbeschränkungen noch begleiten werden, habe ich mich entschlossen, zu Beginn des kommenden Jahres den Glaubenskurs

„Nehmt Neuland unter den Pflug! (Hos 10,12)“ - online anzubieten.

Ich verbinde damit ein doppeltes Ziel:

1.  Personen, die zur eigenen geistlichen Vertiefung gerne einen Neulandkurs besuchen möchten, die Möglichkeit zu geben, an einem solchen Kurs teilzunehmen;

2. den Pastoral-Verantwortlichen, die gerne einen Neulandkurs in ihrer Pfarrgemeinde anbieten möchten, die Gelegenheit zu geben, den Kurs von innen her kennenzulernen und wichtige Hinweise für eine eigenständige Durchführung in der Pfarrgemeinde zu erhalten.

Hier können Sie auch den Flyer mit allen Informationen als PDF-Dokument herunterladen und/oder an Interessierte weiterleiten.

Ich lade Sie also herzlich zur Teilnahme an dem Neulandkurs – Online ein. Anmeldung oder Fragen richten Sie bitte an folgende E-Mail-Adresse:

sr.theresia@klosterwettenhausen.de oder neuevangelisierung@klosterwettenhausen.de

Sie bekommen von uns eine Bestätigung Ihrer Anmeldung.

Download
Neulandkurs-Online 2022 (003).pdf
Adobe Acrobat Dokument 804.2 KB


Einladung zum Gebet in der Corona-Krise

In der letzten Zeit sind wir alle tief betroffen von den Entwicklungen in der Corona-Krise. Wir stehen recht ratlos vor einer neuen Herausforderung.

In solchen Zeiten, wo menschliches Handeln an seine Grenzen kommt, hat die Kirche immer einen wesentlichen Beitrag zur Bewältigung der Krise durch einen Aufruf zum innigen Beten geleistet.

Darum möchte ich Sie um das gemeinsame Beten bitten. Wir haben allen  Grund, unseren Kopf nicht in den Sand zu stecken, sondern, wie es in der Lesung zum ersten Adventsonntag heißt, unser Haupt zu erheben und auf Christus zu schauen, der uns auch heute entgegenkommt.

Das erfordert Umkehr, einen Wandel der Perspektive von den rein irdischen Hilfen zur Bewältigung der Not, die wir nicht verachten, hin zu dem, der letztlich unser Leben in der Hand hat und schließlich sogar das ewige Leben für uns bereithät.

Ich möchte Sie also herzlich zu einem innigen Gebet in der gegenwärtigen Notlage einladen, entsprechend der Aufforderung des Apostel Paulus: „Hört nicht auf zu beten und zu flehen! Betet jederzeit im Geist; seid wachsam, harrt aus und bittet für alle Heiligen“ (Eph 6,18).

Die Gebets-Zeit ist jeden Mittwoch von 20 - 21 Uhr.

Wenn Sie mitmachen möchten, schreiben Sie uns: 

sr.theresia@klosterwettenhausen.de  oder  neuevangelisierung@klosterwettenhausen.de

Wir antworten Ihnen.

Sie können dann bereits ab 19:50 Uhr, über den Zoom-Link, den wir Ihnen zuschicken, der Gebetsgemeinschaft beitreten.



Vortragsreihe von Sr. Dr. Theresia Mende OP

Viele pastoralen Gremien, Räte und Synoden sowie die Konzepte, die sie hervorbringen, erwecken den Eindruck, als müssten wir die Kirche Jesu Christi retten. Papst Benedikt XVI. vollzieht jedoch einen radikalen Perspektivenwechsel in der Pastoral, wenn er betont, dass die neuen Wege der Evangelisierung zutiefst mit der Anbetung zu tun haben. Nicht wir, sondern Jesus ist der Missionar, wie tatsächlich auch die vielfältigen Erfahrungen gerade junger Menschen heute unmissverständlich bezeugen. Jesus, gegenwärtig in der hl. Eucharistie, berührt die Menschen in der Tiefe ihres Herzens, wo unsere Worte und Aktionen nicht mehr hinreichen. Wir hingegen sind „nur“ seine Jünger, die den Raum bereiten, in dem die Begegnung mit Jesus stattfinden kann. Das kann auch gar nicht anders sein, da Eucharistie schon von ihrem Wesen her „missionarisch“ ist, nämlich das ununterbrochene Herausgehen Gottes aus sich selbst, um die Menschheit zu umarmen.

 

Die Vorträge laufen auf Radio Horeb jeweils um 20:30 Uhr und stehen Ihnen anschließend auch hier auf der Klosterhomepage zur Verfügung.

Termine: Fr., 04. Juni // Do., 10. Juni // Fr., 11. Juni // Do., 17. Juni // Fr. 18. Juni // Do., 24. Juni.

 


Download
1. Eucharistie – das immerwährende Kommen Gottes in die Welt oder der missionarische Charakter der hl. Messe
Eucharistie und Neuevangelisierung Vortr
MP3 Audio Datei 26.3 MB
Download
2. Eucharistie - das immerwährende Opfer Gottes für die Welt oder der Opfercharakter der hl. Messe
2. Vortrag.mp3
MP3 Audio Datei 25.8 MB
Download
3. Eucharistie - die immerwährende Gegenwart Gottes in der Welt oder die missionarische Bedeutung der Realpräsenz
3 Vortrag.mp3
MP3 Audio Datei 27.6 MB
Download
4. Eucharistische Anbetung - das innerste Bedürfnis eines liebenden Herzens.
4 Vortrag.mp3
MP3 Audio Datei 25.9 MB
Download
5. Eucharistische Anbetung - eine Frömmigkeitsform zwischen Widerspruch und Faszination.
5 Vortrag.mp3
MP3 Audio Datei 23.8 MB
Download
6. Eucharistische Anbetung - das Herz der Neuevangelisierung.
6 Vortrag.mp3
MP3 Audio Datei 26.6 MB

Jüngerschule

Vielleicht:

  • ist das Beten für Sie noch ungewohnt?
  • haben Sie überhaupt noch nicht gebetet und spüren, dass Ihnen etwas Wesentliches im Leben fehlt?
  • haben Sie schon probiert zu beten und es mutlos wieder aufgegeben?
  • beten Sie schon länger und haben das Gefühl, alleine dazustehen, auf der Stelle zu treten und Gott nicht näher zu kommen?
  • lieben Sie die eucharistische Anbetung und möchten über das mündliche Beten hinaus das innere Beten lernen?

…dann laden wir Sie herzlich ein!

 

Themen und Termine 2021:

Samstag, 12. Juni 2021, 9.00 - 18.30 Uhr

"Inmitten der Kirche, meine Mutter, werde ich die Liebe sein" (Therese von Lisieux)

Samstag, 09. Oktober 2021, 9.00 - 18.30 Uhr

Maria, die Jüngerin des Herrn

Mo., 01. bis Sa., 07. November 2021

"Da stand ein Prophet auf wie Feuer" (Sir 48, 1).

Der Prophet Elija und meine prophetische Berufung in der Kirche

Samstag, 11. Dezember 2021, 9.00 - 18.30 Uhr

Krippe und Kreuz - die zentralen Mysterien unseres Glaubens

 

mehr...



Kinderbuch Sami und die Erdbeeren

Zu seinem 6. Geburtstag bekommt Sami die lang ersehnten Erdbeeren geschenkt – oder richtiger die Erdbeerpflanzen. Das fordert von ihm und seiner Familie nicht nur ganz schön viel Geduld, sondern auch kreative Lösungen für unerwartete Probleme. Mit Gottvertrauen, Zusammenhalt und einer guten Portion Humor meistern sie alle Herausforderungen.

 

Neben den Erdbeeren dreht sich die Geschichte, die Sr. Mechthild Steiner OP geschrieben hat, vor allem um das Familienleben. Auch die Themen Gebet, Schuld und Versöhnung werden kindgerecht angesprochen.

 

Besonders spannend ist Sami und die Erdbeeren für 4 -9 jährige Kinder – aber ältere dürfen natürlich auch zuhören.

 

Hier geht's zur Geschichte