2017


Kloster-Campus-Vortrag am                Donnerstag 05. Oktober um 19.00 Uhr

Kloster-Campus

Vortragsreihe am Kloster Wettenhausen in Kooperation mit dem

St.-Thomas Gymnasium Wettenhausen

„Ich sehe mich. Ihr seht mich anders."

Abendlesung mit der Autorin Undine Zimmer aus dem Buch

„Nicht von schlechten Eltern. Meine Hartz-IV Familie“.

Donnerstag 05. Oktober 2017    19.00 - ca. 21.30 Uhr

Referentin:  Undine Zimmer, Reutlingen


Undine Zimmer, geboren 1979, studierte in ihrer Heimatstadt Berlin Skandinavistik, Neuere Deutsche Literatur und Publizistik. Sie schrieb nach Stationen u.a. bei der »Zeit« und »AVIVA-Berlin« als freie Journalistin für verschiedene Publikationen.
Für ihre Reportage »Meine Hartz-IV-Familie«, erschienen im »Zeit-Magazin«, war sie 2012 in der Kategorie Essay für den Henri-Nannen-Preis nominiert.

 

Arbeitslose sollten nicht zu selbstbewusst sein. Schließlich sind sie arbeitslos. Das bekommen viele Betroffene, die von staatlichen Transferleistungen leben müssen, von der  Gesellschaft zurückgespiegelt. Wer wir sind in der Gesellschaft, gestalten wir entweder selbst oder leiten es von den Rückmeldungen ab, die wir von Anderen bekommen. Wer traut uns was zu? Wer unterstützt uns?

Wer stellt immer wieder Erwartungen an uns, die wir nicht erfüllen können und lässt uns somit scheitern? Erwartungsdruck, Erfolge und Misserfolge prägen unser Selbstvertrauen.
Viele Menschen in Deutschland leiden unter dem Image, das sie von der Gesellschaft aufgedrückt bekommen: Arbeitslose seien Drückeberger und eingebildet Kranke, ungebildet und ernähren sich unvernünftig. Dieses Bild existiert immer noch in vielen Köpfen, die selbst ihre Existenz gesichert haben. Am Rande der Gesellschaft zu überleben und Selbstbewusstsein zu bewahren, ist ein täglicher Kampf und braucht viel Mut. Wie man ihn finden kann, trotz geringer Ressourcen, erzählt Undine Zimmer am Beispiel ihrer Eltern.
Ihr Buch „Nicht von schlechten Eltern. Meine Harzt-IV Familie“ erschien 2013 im S. Fischer Verlag.

 

in Kooperation mit dem St. Thomas Gymnasium

Der Eintritt ist frei – um Spenden wird gebeten.

 


Gebetsschultermine im Kloster von September bis Dezember

Die nächsten Termine zur Gebetsschule im   

Kloster Wettenhausen:

29. September - 01. Oktober 2017
Von Maria Kirche sein lernen
Verantwortlich:
Sr. Dr. Theresia Mende OP, Pfr. Daniel Rietzler und Team

 

17. - 19. November 2017
Die Macht des Gebetes
Verantwortlich:
Sr. Dr. Theresia Mende OP, DV Dr. Florian Markter und Team

Für alle drei Veranstaltungen gilt:
Beginn: jeweils Freitag 19:00 Uhr mit dem Abendessen, 20:15 Uhr Hl. Messe

Ende: jeweils Sonntag 16:30 Uhr nach der Abschlussmesse

 

Vielleicht …

  • ist das Beten für Sie noch ungewohnt?
  • haben Sie überhaupt noch nicht gebetet und spüren, dass Ihnen etwas Wesentliches im Leben fehlt?
  • haben Sie schon probiert zu beten und es mutlos wieder aufgegeben?
  • beten Sie schon länger und haben das Gefühl, alleine dazustehen, auf der Stelle zu treten und Gott nicht näher zu kommen?
  • ahnen Sie den Reichtum und die Tiefe des Betens und suchen Hilfe von erfahrenen Menschen?
  • lieben Sie die eucharistische Anbetung und möchten über das mündliche Beten hinaus das innere Beten aus dem Herzen lernen?

… dann laden wir Sie herzlich ein!

 

Anmeldung:
Institut für Neuevangelisierung
Kappelberg 1
86150 Augsburg
Tel.: 0821 – 3166-2912
Mail: theresia.mende@bistum-augsburg.de

 


Klarinettenklänge im Kaisersaal am        Samstag 16. September ab 19.00 Uhr

Herzliche Einladung zu einem Benefiz-konzert mit zwei Klarinettenorchestern am Samstag 16. September um 19.00 Uhr im Kaisersaal

 

Die beiden Klarinetten-Orchester setzen sich nicht nur aus gängigen B-Klarinetten zusammen. Von der kleinen G-Klarinette, die hohe Töne von sich gibt, bis zur tiefen Kontrabassklarinette sind nahezu alle Modelle vertreten. Gemeinsam sorgen sie für eine eindrucksvolle Klangvielfalt.

 

Präsentiert werden bekannte Melodien verschiedener Stilrichtungen. Dabei werden Originalliteratur sowie Bearbeitungen populärer Werke dargeboten. Unter anderem gibt es Stücke von Mozart, Strauss und Sousa zu hören.

Klarinettenorchester Melanoxylon

Das Orchester besteht aus 16 Klarinettisten aus Schwaben wie Oberbayern und ist ein generationenübergreifendes Projekt. Hier treffen sich Schüler, Väter und Rentner, um gemeinsam zu musizieren. Ihr erstes Konzert werden sie nun im Kaisersaal, zusammen mit einem befreundeten Orchester aus Österreich. präsentieren.

 

Chorus Grenadill

Das schwarze Grenadill-Holz, aus dem die Instrumente sind, gab dem Orcherster den Namen. 2013 gegründet, setzen sie sich aus Musikern verschiedener Musikvereine, Musikschulen und Musikhochschulen zusammen. Als erster selbstständiger und vereinsunabhängiger Zusammenschluss von Klarinetten in Vorarlberg werden sie nun auch die Zuhörer  im Kaisersaal für den einzigartigen Klang dieser Instrumente begeistern.

 

Das Konzert beginnt um 19.00 Uhr. In der Pause können Sie sich bei Getränken und netten Gesprächen über das Klangerlebnis austauschen.

 

Der Eintritt ist frei. Um Spenden für das Kloster wird gebeten.

 


Tag des offenen Denkmals am 10.09.


Gastspiel im Rahmen der sommerlichen Ulmer Musiktage                                                                            am Sonntag 2. Juli um 16 Uhr im KAisersaal

Sommerlich-leichte Texte von Petrarca in Vertonungen der Renaissance-Großmeister Palestrina und Lasso, Texte von Shakespeare in neuesten harmonischen Kompositionen. Dazu ein Bouquet der Liebesliederwalzer von Johannes Brahms.

Das Önder-Klavierduo ist durch weltweite Konzertreisen bekannt. Ebenso treten sie bei Musikfestivals wie den Salzburger Festspielen, dem Beethovenfest Bonn, den Wiener Festwochen, dem Rheingau Musik Festival und dem Schleswig-Holstein Musik Festival auf. Ihre offizielle Debüt-CD Vivaldi Reflections erhielt 2002 den ECHO Klassik. Ihr zweites Album trägt den Titel 1001 Nacht. Die Zwillingsschwestern wurden zu UNICEF-Botschafterinnen berufen und engagieren sich für Kinderprojekte. Sie leben beide in Wien.


Homogenität, Präzision, Leichtigkeit und Witz – das ist es, was das Calmus Ensemble auszeichnet und zu einer der erfolgreichsten Vokalgruppen Deutschlands macht. Die breite Palette an Klangfarben, die Musizierfreude, welche die Musiker auf der Bühne vermitteln, ihre Klangkultur aber auch ihre abwechslungs- und einfallsreichen Programme begeistern immer wieder. Die fünf Leipziger haben eine ganze Reihe internationaler Preise und Wettbewerbe gewonnen. Bei den Musiktagen waren sie schon mehrmals zu Gast.


Der Kammerchor VOX HUMANA Ulm. Die SWP schrieb 2010 über das gemeinsame Konzert mit dem Calmus-Ensemble: der Chor präsentierte sich auf Augenhöhe mit dem Klassik Echo preisgekrönten Calmus-Ensemble.


Kloster-Campus

Vortragsreihe am Kloster Wettenhausen in Kooperation mit dem

St.-Thomas Gymnasium Wettenhausen

„Passwörter - Fluch und Segen!"

Praxisnahe Beispiele und Hilfen im täglichen Kampf mit Passwörtern

Dienstag 20. Juni 2017    19.00 - ca. 21.30 Uhr

Referent:  Christoph Kroack, Nürnberg

Fachinformatiker Systemintegration und Certified IT Business Manager. Er analysiert als beauftragter “Hacker” bekannte Schwachstellen in Kundeninfrastrukturen und erarbeitet mit den Verantwortlichen individuelle Schutzlösungen.

Die passende Balance zwischen Sicherheit und Nutzbarkeit zu finden, ist ihm hierbei ein besonderes Anliegen.

                                                 

Jeden Tag benutzen wir Dienste oder Websites und benötigen für jedes ein Passwort. E-Mail, Handy, Amazon, Netflix, Facebook, das Forum über Kleintierzucht, die Singlebörse oder auch beim Onlinebanking. Wissen wir überhaupt noch auf wie vielen Seiten wir uns angemeldet haben? Nein, wahrscheinlich nicht. Damit wir uns die ganzen Passwörter überhaupt merken können verwenden wir häufig ein oder zwei Passwörter die wir überall nutzen. Benutzen wir dafür ein „gutes“ Passwort? Was ist überhaupt ein gutes Passwort und was ein „schlechtes“?

Diese und weitere Fragen werden in dem Vortrag beantwortet. Sie erhalten Tipps sowie alltagstaugliche Lösungen und erfahren, warum die Sicherheit von Passwörtern im privaten Bereich immer wichtiger wird. 

 

in Kooperation mit dem St. Thomas Gymnasium

Der Eintritt ist frei – um Spenden wird gebeten.

 


Benefizkonzert am Sonntag 14. Mai                        um 17.00 Uhr  im Kaisersaal des Klosters

…böse Menschen haben keine Lieder.“ Leider hat die Vergangenheit allzu oft gezeigt, dass dieser Satz nicht stimmt. An vielen Orten der Welt und gerade auch in Deutschland wurden „unpolitische“ Volkslieder instrumentalisiert und für „böse“ Zwecke missbraucht. In Deutschland kam es nach dem 2. Weltkrieg zu einem viel stärkeren Bruch der Volksliedtradition als in anderen europäischen Ländern. Das ist schade, denn der Schatz deutscher Volkslieder ist reich an wirklich wunderbarer Musik. Dieser „Schatz“ soll in dem Konzert im Mittelpunkt stehen.


Das Vocalensemble Dinkelscherben unter der Leitung von Markus Putzke wird Volksliedbearbeitungen verschiedener Zeit in zum Teil ungewöhnlichen Arrangements, aber auch Sätzen von Brahms und Silcher erklingen lassen. Themen wie Tages- und Jahreszeiten, „Lieb und Leid“ sowie „Heimat“ werden aufgegriffen. Das Querflötenensemble des St.-Thomas-Gymnasiums Wettenhausen unter der Leitung von Elke Gallenmüller wird durch instrumentale Beiträge das Konzert am Muttertag mitgestalten.

 

 

 


Der Spendenerlös des Konzerts kommt dem kulturellen Leben im Kloster Wettenhausen zu Gute.

 


Vernissage zur Ausstellung am Sonntag 07. Mai um 11.00 Uhr in der ehem. Gymnastikhalle


Konzert am Sonntag 07. Mai um 17.00 Uhr              im Kasersaal des Klosters

 

 


Kloster-Campus

Vortragsreihe am Kloster Wettenhausen in Kooperation mit dem St.-ThomasGymnasium Wettenhausen

„Woran erkenne ich, was recht ist?

Woher weiß ich, was richtig ist?

Donnerstag 27. April 2017    19.00 - ca. 21.30 Uhr

Pater Dr. rer. oec., Dr. theol. Justinus C. Pech

Als Leiter des Institutes für Führungsethik  am Kloster Stiepel in Bochum nimmt er an aktuellen Debatten zur betriebs-wirtschaftlichen Führungsforschung teil und setzt in der aktuellen wirtschaftsethischen Debatte durch Vorträge, Artikel und Publikationen neue Akzente, die sich in der Seminarkonzeption und -durchführung sowie in den Beratungen und Einzelcoachings wiederspiegeln.

 

Vom Beginn unseres Lebens an dürfen wir entscheiden. Zuerst unter Anleitung und mit Hilfe der Eltern, dann immer selbstständiger und spätestens beim Erledigen der Hausaufgaben oder beim Abschreiben während der Klausur, bin ich es, der entscheidet, wie er oder sie sich verhalten soll.

 

Aber was ist der Maßstab nach dem ich mein Handeln ausrichte? Und wie kann ich diesen Maßstab einer objektiven Bewertung unterziehen?

 

Fragen, die sich jedem Einzelnen stellen, aber auch und gerade auf der politischen Handlungsebene eine wichtige Rolle spielen. Auf einige grundlegende Gedanken und praktische Ansätze wird in diesem Vortrag eingegangen werden.

 

 

Eintritt frei!   Spenden erbeten.

 

 

Dauer: 19.00 Uhr bis ca. 21.30 Uhr  (mit Verpflegungspause)

 


Kloster-Campus

Vortragsreihe am Kloster Wettenhausen in Kooperation mit dem St.-ThomasGymnasium Wettenhausen

„Seelische Stabilität durch selbstfürsorge -

Innere Kraftquellen wahrnehmen“

Selbstfürsorge als Lebensaufgabe für jeden Einzelnen.

Donnerstag 09. Februar 2017    19.00 - ca. 21.30 Uhr

Prof. Dr. phil. Baldur Kirchner

Philosoph, Theologe, Ethiker Vorlesungen an der Hochschule Neu-Ulm zur Unternehmensethik und

Persönlichkeitsentwicklung für Führungskräfte; darüber hinaus Vorträge und Seminare im deutschen

Sprachraum.

 

 

Selbstfürsorge ist eine Lebensaufgabe für jeden Einzelnen. Sie meint das Besorgtsein um das eigene seelische Wohlergehen. Den Ängsten und Leistungserwartungen des privaten und beruflichen Lebens mit innerer Stärke zu begegnen, setzt einen psychisch gesunden Selbstbezug voraus. Viktor Frankl sagt dazu: „Der Mensch kann innerlich stärker sein als sein äußeres Schicksal.“

Selbstfürsorge ist Handeln für sich selbst, bedeutet das Gerüstetsein für künftige Herausforderungen. Dazu aber bedarf es der inneren Kraftquellen. Viele Menschen kennen  ihre Kraftquellen nicht oder nur unzureichend.  

    

Dieser Vortrag wird die Zuhörenden in ihre eigenen Seelenräume führen und ihnen ihren inneren Reichtum eröffnen. Albert Camus beschreibt es so: „Mitten im Winter habe ich erfahren, dass es in mir einen unbesiegbaren Sommer gibt.“

 

Eintritt frei!   Spenden erbeten.

 

 

Dauer: 19.00 Uhr bis ca. 21.30 Uhr  (mit Verpflegungspause)

 


Taizé Gebet

Ökumenisches Gebet

Jeweils 19:30 Uhr im Meditationsraum

Überall auf der ganzen Welt wird diese beliebte Form des ökumenischen Gebets praktiziert: in Europa, ebenso wie in armen Gemeinden afrikanischer Elendsviertel, oder vornehmen amerikanischen Innenstadtgemeinden...

 

Der Textanteil ist klein, der Raum für wiederholende Gesänge ist groß.

                                                                Auch Zeit der Stille gehört dazu.

 

                                                                 Leitung: Sr. Amanda

 

Termine 2017

Do.19. März (Kreuzweg zum Kalvarienberg)

Do 11. Mai

Do 13. Juli

Do 14. September

Do 09. November

 


Krippenausstellung und Krippencafé

vom 26.12.2016 bis zum 02.02.2017 täglich von 13:30 - 17:00 Uhr


Vom 26. Dezember bis zum 2. Februar ist die Klosterkrippe wieder täglich zwischen 13.30 und 17.00 Uhr für Besucher geöffnet.

 

Zeitgleich ist auch das Krippencafé im Kloster geöffnet.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


2016


Kloster-Campus

Vortragsreihe am Kloster Wettenhausen in Kooperation mit dem St.-ThomasGymnasium Wettenhausen

„Nächstenliebe -

ein Stolperstein auf dem Weg zur Karriere?“

Hat der oberste Grundsatz der christlichen Kultur "liebe deinen Nächsten wie Dich selbst" ausgedient und wird er vielleicht zu einem Stolperstein auf dem Weg zur Karriere?

Donnerstag 24.November 2016     19.00 - ca. 21.30 Uhr

Prof. Dr. habil. Klaus Kellner (Augsburg)

Professor für Profilorientiertes Marketing-Management an der Hochschule Augsburg. Bei Profilierungsprojekten betreut er Industrie- und Handwerksunternehmen sowie Handels- und Dienstleistungsunternehmen, Kommunen, Bildungseinrichtungen und Nonprofit-Organisationen. Menschen dabei zu unterstützen, ihre Freude an der Arbeit und ihren Erfolg durch Sinnstiftung nachhaltig zu stärken, ist ihm ein besonderes Anliegen.

 

Viele junge Menschen streben nach Karriere. In Schulen, Hochschulen und Unternehmen engagieren sie sich, oft mit sehr viel Energie, für Ihre berufliche Ausbildung. Auf dem Weg zur Karriere reicht dies allerdings nicht aus.

 

„Persönlichkeitsbildung“ heißt  das Schlüsselwort. Doch was könnte der richtige  Maßstab für die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit sein? Sind dies z. B.  Durchsetzungskraft, Rücksichtslosigkeit und Egoismus?

 

Hat damit der oberste Grundsatz unserer christlichen Kultur „liebe deinen Nächsten wie Dich selbst“ ausgedient und wird er sogar zu einem Stolperstein auf dem Weg zur  Karriere? Diesen Fragen geht Prof. Kellner aus Sicht des Marketing-Managements in seinem Vortrag nach

Eintritt frei!   Spenden erbeten.

 

 

Dauer: 19.00 Uhr bis ca. 21.30 Uhr  (mit Verpflegungspause)

 


Der Gregorianische Choral - eine gesungene Ikone

Tagesworkshop mit Frater Gregor Baumhof OSB

Samstag 12.11.2016 von 10.00 bis ca. 17.00 Uhr im Kloster

Der Gregorianische Choral ist wesentlich gesungenes Wort Gottes. Er vermag in seiner Ursprünglichkeit wie alle wahre Meditation die geistigen, leiblichen und emotionalen Kräfte des Einzelnen zu beanspruchen und gibt dabei die Möglichkeit einer Fülle von Ausdrucksmöglichkeiten.

In dem Workshop wollen wir uns mit einer Auswahl von Gesängen des Chorals befassen und einstimmen, indem wie uns auf die Gesänge  hörend und singend einlassen.

Wir können so auf ganz eigene Weise wunderbare Erfahrungen machen mit der fremden Schönheit „Gregorianischer Choral“.

Die Übungen werden ergänzt durch Hilfestellungen zum guten Gebrauch  unseres Instrumentes „Stimme“. Darüber hinaus gibt es zwischen den Sing- und Hörphasen Hilfen zum bewussten Umgang mit dieser Art Musik und auch leicht verständliche Hinführungen zu allerlei Wissenswertem zu diesem besonderen Gesang.

 

Es gibt keine weiteren Teilnahmevoraussetzungen.

Für diesen Workshop ist die Teilnehmerzahl auf maximal 25 Personen begrenzt. 

 

Anmeldung:

E-Mail: olaf.ude@klosterwettenhausen.de

Tel.:      08223 – 400-433

Kosten:

35,- €  (inkl. Mittagessen, Getränke sowie einem Geheft zum Workshop)

Leitung:

Frater Gregor Baumhof OSB

Leiter des Hauses für Gregorianik e.V. (München) sowie zahlreicher Kurse im In- und Ausland.

Bis 2013 Dozent für Gregorianik und Latein an der Staatlichen Hochschule für Musik und Theater in München.

 

Internet: www.gregorianik.org


Kloster-Campus

Vortragsreihe am Kloster Wettenhausen in Kooperation mit dem St.-ThomasGymnasium Wettenhausen

„Anders-Ort Kloster. Anspruch und Wirklichkeit“

Was ist das spezifische am Leben in einem Kloster, welche Aufgaben sind zu erfüllen und

welche Herausforderungen der Zeit gilt es produktiv aufzunehmen?

Donnerstag 20.Oktober 2016     19.00 - ca. 21.30 Uhr

Dominikaner Prof. Thomas Eggensperger (Berlin)

Geschäftsführender Direktor des in Berlin ansässigen Institus M. Dominique Chenu. Professur für Sozialethik an der  Vorstand der hilosophisch-Theologischen Hochschule Münster

 

Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.institut-chenu.eu/index.php/de/

 

Papst Franziskus hat 2015 zum "Jahr der Orden" erklärt. Dies war nicht allein eine freundliche Reminiszenz an die Tradition und Aktivitäten der weiblichen und männlichen Ordensleute, sondern wurde oftmals auch als Ansporn betrachtet, über das Ordensleben heute nachzudenken. Vor allem im westlichen Europa sind viele Gemeinschaften älter geworden und die Nachwuchszahlen sind relativ niedrig. Dennoch gibt es an vielen Orten eine große Dynamik, darüber nachzudenken, wie die Spiritualität und Theologie des Ordenslebens in der Zukunft aussehen könnte.

 

Eintritt frei!   Spenden erbeten.

 

 

Dauer: 19.00 Uhr bis ca. 21.30 Uhr  (mit Verpflegungspause)

 


BENEFIZKONZERT

A Place For Us   Common Voices  - Rock Soul Gospel - unter der Leitung von Elisabeth Haumann

Sonntag 25. September 2016 um 18.00 Uhr im Kaisersaal

Der Chor Common Voices gibt ein Benefizkonzert zu Gunsten des Klosters Wettenhausen.Die ehemalige Schülerin des St. Thomas Gymnasiums, Christine Liebhaber,  Gründerin und Mitglied des engagierten Chores hat den Chor von einem Benefizprojekt für das Kloster begeistert.

Die Sängerinnen und Sänger unter der Leitung von Elisabeth Haumann sind eine gewachsene Gemeinschaft von Freunden, die die Liebe zu ihrer Musik verbindet. Bei Ihren Auftritten lassen sie Ihre Freude und Begeisterung als Funken zu Ihren Zuhörern überspringen.

 

Am Sonntag, den 25.09. um 18 Uhr werden sie ihr Programm unter dem Motto „ A Place For Us“ vorstellen.  Die Lieder erzählen von Sehnsucht und Hoffnung auf ein besseres Leben.

 

In der Pause werden Getränke gereicht.

 

Alle Einnahmen an diesem Abend

sind für das Kloster bestimmt.

 

 

 


> GEMEINSAMKEITEN <

Ausstellung von Holz- und Bronzeskulpturen im Kloster Wettenhausen

vom 17.09. - 13.11.2016  Ausstellungseröffnung am 17.09. um 19.00 Uhr im Kreuzgang

Monument Art Galerie

Förderverein KUNST Bayerisch-Schwaben e.V. und

Kloster Wettenhausen Entwicklungs gGmbH

 

Clemens Heinl & Joseph Stephan Wurmer

 

Absolventen der Akademie der bildenden Künste Nürnberg

 

Gemeinsamkeiten

Holz- und Bronzeskulpturen

 

Die Ausstellung wird am Freitag, 17. September um      19 Uhr im Kreuzgang des Klosters eröffnet.

 

Ab dem 25.09.2016 finden Sie die Ausstellung im

Dominikus Böhm Bau (ehem. Gymnastikhalle). 

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 


Kloster-Campus

Vortragsreihe am Kloster Wettenhausen in Kooperation mit dem St.-ThomasGymnasium Wettenhausen

„Globalisierung - Was geht mich das an?“

Eine bessere internationale Zusammenarbeit - wie könnte das aussehen?

Donnerstag 15.September 2016     19.00 - ca. 21.30 Uhr

Andreas Huber