2017


Kloster-Campus

Vortragsreihe am Kloster Wettenhausen in Kooperation mit dem St.-ThomasGymnasium Wettenhausen

„Woran erkenne ich, was recht ist?

Woher weiß ich, was richtig ist?

Donnerstag 27. April 2017    19.00 - ca. 21.30 Uhr

Pater Dr. rer. oec., Dr. theol. Justinus C. Pech

Als Leiter des Institutes für Führungsethik  am Kloster Stiepel in Bochum nimmt er an aktuellen Debatten zur betriebs-wirtschaftlichen Führungsforschung teil und setzt in der aktuellen wirtschaftsethischen Debatte durch Vorträge, Artikel und Publikationen neue Akzente, die sich in der Seminarkonzeption und -durchführung sowie in den Beratungen und Einzelcoachings wiederspiegeln.

 

Vom Beginn unseres Lebens an dürfen wir entscheiden. Zuerst unter Anleitung und mit Hilfe der Eltern, dann immer selbstständiger und spätestens beim Erledigen der Hausaufgaben oder beim Abschreiben während der Klausur, bin ich es, der entscheidet, wie er oder sie sich verhalten soll.

 

Aber was ist der Maßstab nach dem ich mein Handeln ausrichte? Und wie kann ich diesen Maßstab einer objektiven Bewertung unterziehen?

 

Fragen, die sich jedem Einzelnen stellen, aber auch und gerade auf der politischen Handlungsebene eine wichtige Rolle spielen. Auf einige grundlegende Gedanken und praktische Ansätze wird in diesem Vortrag eingegangen werden.

 

 

Eintritt frei!   Spenden erbeten.

 

 

Dauer: 19.00 Uhr bis ca. 21.30 Uhr  (mit Verpflegungspause)

 


Kloster-Campus

Vortragsreihe am Kloster Wettenhausen in Kooperation mit dem St.-ThomasGymnasium Wettenhausen

„Seelische Stabilität durch selbstfürsorge -

Innere Kraftquellen wahrnehmen“

Selbstfürsorge als Lebensaufgabe für jeden Einzelnen.

Donnerstag 09. Februar 2017    19.00 - ca. 21.30 Uhr

Prof. Dr. phil. Baldur Kirchner

Philosoph, Theologe, Ethiker Vorlesungen an der Hochschule Neu-Ulm zur Unternehmensethik und

Persönlichkeitsentwicklung für Führungskräfte; darüber hinaus Vorträge und Seminare im deutschen

Sprachraum.

 

 

Selbstfürsorge ist eine Lebensaufgabe für jeden Einzelnen. Sie meint das Besorgtsein um das eigene seelische Wohlergehen. Den Ängsten und Leistungserwartungen des privaten und beruflichen Lebens mit innerer Stärke zu begegnen, setzt einen psychisch gesunden Selbstbezug voraus. Viktor Frankl sagt dazu: „Der Mensch kann innerlich stärker sein als sein äußeres Schicksal.“

Selbstfürsorge ist Handeln für sich selbst, bedeutet das Gerüstetsein für künftige Herausforderungen. Dazu aber bedarf es der inneren Kraftquellen. Viele Menschen kennen  ihre Kraftquellen nicht oder nur unzureichend.  

    

Dieser Vortrag wird die Zuhörenden in ihre eigenen Seelenräume führen und ihnen ihren inneren Reichtum eröffnen. Albert Camus beschreibt es so: „Mitten im Winter habe ich erfahren, dass es in mir einen unbesiegbaren Sommer gibt.“

 

Eintritt frei!   Spenden erbeten.

 

 

Dauer: 19.00 Uhr bis ca. 21.30 Uhr  (mit Verpflegungspause)

 


Taizé Gebet

Ökumenisches Gebet

Jeweils 19:30 Uhr im Meditationsraum

Überall auf der ganzen Welt wird diese beliebte Form des ökumenischen Gebets praktiziert: in Europa, ebenso wie in armen Gemeinden afrikanischer Elendsviertel, oder vornehmen amerikanischen Innenstadtgemeinden...

 

Der Textanteil ist klein, der Raum für wiederholende Gesänge ist groß.

                                                                Auch Zeit der Stille gehört dazu.

 

                                                                 Leitung: Sr. Amanda

 

Termine 2017

Do.19. März (Kreuzweg zum Kalvarienberg)

Do 11. Mai

Do 13. Juli

Do 14. September

Do 09. November

 


Krippenausstellung und Krippencafé

vom 26.12.2016 bis zum 02.02.2017 täglich von 13:30 - 17:00 Uhr


Vom 26. Dezember bis zum 2. Februar ist die Klosterkrippe wieder täglich zwischen 13.30 und 17.00 Uhr für Besucher geöffnet.

 

Zeitgleich ist auch das Krippencafé im Kloster geöffnet.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


2016


Kloster-Campus

Vortragsreihe am Kloster Wettenhausen in Kooperation mit dem St.-ThomasGymnasium Wettenhausen

„Nächstenliebe -

ein Stolperstein auf dem Weg zur Karriere?“

Hat der oberste Grundsatz der christlichen Kultur "liebe deinen Nächsten wie Dich selbst" ausgedient und wird er vielleicht zu einem Stolperstein auf dem Weg zur Karriere?

Donnerstag 24.November 2016     19.00 - ca. 21.30 Uhr

Prof. Dr. habil. Klaus Kellner (Augsburg)

Professor für Profilorientiertes Marketing-Management an der Hochschule Augsburg. Bei Profilierungsprojekten betreut er Industrie- und Handwerksunternehmen sowie Handels- und Dienstleistungsunternehmen, Kommunen, Bildungseinrichtungen und Nonprofit-Organisationen. Menschen dabei zu unterstützen, ihre Freude an der Arbeit und ihren Erfolg durch Sinnstiftung nachhaltig zu stärken, ist ihm ein besonderes Anliegen.

 

Viele junge Menschen streben nach Karriere. In Schulen, Hochschulen und Unternehmen engagieren sie sich, oft mit sehr viel Energie, für Ihre berufliche Ausbildung. Auf dem Weg zur Karriere reicht dies allerdings nicht aus.

 

„Persönlichkeitsbildung“ heißt  das Schlüsselwort. Doch was könnte der richtige  Maßstab für die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit sein? Sind dies z. B.  Durchsetzungskraft, Rücksichtslosigkeit und Egoismus?

 

Hat damit der oberste Grundsatz unserer christlichen Kultur „liebe deinen Nächsten wie Dich selbst“ ausgedient und wird er sogar zu einem Stolperstein auf dem Weg zur  Karriere? Diesen Fragen geht Prof. Kellner aus Sicht des Marketing-Managements in seinem Vortrag nach

Eintritt frei!   Spenden erbeten.

 

 

Dauer: 19.00 Uhr bis ca. 21.30 Uhr  (mit Verpflegungspause)

 


Der Gregorianische Choral - eine gesungene Ikone

Tagesworkshop mit Frater Gregor Baumhof OSB

Samstag 12.11.2016 von 10.00 bis ca. 17.00 Uhr im Kloster

Der Gregorianische Choral ist wesentlich gesungenes Wort Gottes. Er vermag in seiner Ursprünglichkeit wie alle wahre Meditation die geistigen, leiblichen und emotionalen Kräfte des Einzelnen zu beanspruchen und gibt dabei die Möglichkeit einer Fülle von Ausdrucksmöglichkeiten.

In dem Workshop wollen wir uns mit einer Auswahl von Gesängen des Chorals befassen und einstimmen, indem wie uns auf die Gesänge  hörend und singend einlassen.

Wir können so auf ganz eigene Weise wunderbare Erfahrungen machen mit der fremden Schönheit „Gregorianischer Choral“.

Die Übungen werden ergänzt durch Hilfestellungen zum guten Gebrauch  unseres Instrumentes „Stimme“. Darüber hinaus gibt es zwischen den Sing- und Hörphasen Hilfen zum bewussten Umgang mit dieser Art Musik und auch leicht verständliche Hinführungen zu allerlei Wissenswertem zu diesem besonderen Gesang.

 

Es gibt keine weiteren Teilnahmevoraussetzungen.

Für diesen Workshop ist die Teilnehmerzahl auf maximal 25 Personen begrenzt. 

 

Anmeldung:

E-Mail: olaf.ude@klosterwettenhausen.de

Tel.:      08223 – 400-433

Kosten:

35,- €  (inkl. Mittagessen, Getränke sowie einem Geheft zum Workshop)

Leitung:

Frater Gregor Baumhof OSB

Leiter des Hauses für Gregorianik e.V. (München) sowie zahlreicher Kurse im In- und Ausland.

Bis 2013 Dozent für Gregorianik und Latein an der Staatlichen Hochschule für Musik und Theater in München.

 

Internet: www.gregorianik.org


Kloster-Campus

Vortragsreihe am Kloster Wettenhausen in Kooperation mit dem St.-ThomasGymnasium Wettenhausen

„Anders-Ort Kloster. Anspruch und Wirklichkeit“

Was ist das spezifische am Leben in einem Kloster, welche Aufgaben sind zu erfüllen und

welche Herausforderungen der Zeit gilt es produktiv aufzunehmen?

Donnerstag 20.Oktober 2016     19.00 - ca. 21.30 Uhr

Dominikaner Prof. Thomas Eggensperger (Berlin)

Geschäftsführender Direktor des in Berlin ansässigen Institus M. Dominique Chenu. Professur für Sozialethik an der  Vorstand der hilosophisch-Theologischen Hochschule Münster

 

Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.institut-chenu.eu/index.php/de/

 

Papst Franziskus hat 2015 zum "Jahr der Orden" erklärt. Dies war nicht allein eine freundliche Reminiszenz an die Tradition und Aktivitäten der weiblichen und männlichen Ordensleute, sondern wurde oftmals auch als Ansporn betrachtet, über das Ordensleben heute nachzudenken. Vor allem im westlichen Europa sind viele Gemeinschaften älter geworden und die Nachwuchszahlen sind relativ niedrig. Dennoch gibt es an vielen Orten eine große Dynamik, darüber nachzudenken, wie die Spiritualität und Theologie des Ordenslebens in der Zukunft aussehen könnte.

 

Eintritt frei!   Spenden erbeten.

 

 

Dauer: 19.00 Uhr bis ca. 21.30 Uhr  (mit Verpflegungspause)

 


BENEFIZKONZERT

A Place For Us   Common Voices  - Rock Soul Gospel - unter der Leitung von Elisabeth Haumann

Sonntag 25. September 2016 um 18.00 Uhr im Kaisersaal

Der Chor Common Voices gibt ein Benefizkonzert zu Gunsten des Klosters Wettenhausen.Die ehemalige Schülerin des St. Thomas Gymnasiums, Christine Liebhaber,  Gründerin und Mitglied des engagierten Chores hat den Chor von einem Benefizprojekt für das Kloster begeistert.

Die Sängerinnen und Sänger unter der Leitung von Elisabeth Haumann sind eine gewachsene Gemeinschaft von Freunden, die die Liebe zu ihrer Musik verbindet. Bei Ihren Auftritten lassen sie Ihre Freude und Begeisterung als Funken zu Ihren Zuhörern überspringen.

 

Am Sonntag, den 25.09. um 18 Uhr werden sie ihr Programm unter dem Motto „ A Place For Us“ vorstellen.  Die Lieder erzählen von Sehnsucht und Hoffnung auf ein besseres Leben.

 

In der Pause werden Getränke gereicht.

 

Alle Einnahmen an diesem Abend

sind für das Kloster bestimmt.

 

 

 


> GEMEINSAMKEITEN <

Ausstellung von Holz- und Bronzeskulpturen im Kloster Wettenhausen

vom 17.09. - 13.11.2016  Ausstellungseröffnung am 17.09. um 19.00 Uhr im Kreuzgang

Monument Art Galerie

Förderverein KUNST Bayerisch-Schwaben e.V. und

Kloster Wettenhausen Entwicklungs gGmbH

 

Clemens Heinl & Joseph Stephan Wurmer

 

Absolventen der Akademie der bildenden Künste Nürnberg

 

Gemeinsamkeiten

Holz- und Bronzeskulpturen

 

Die Ausstellung wird am Freitag, 17. September um      19 Uhr im Kreuzgang des Klosters eröffnet.

 

Ab dem 25.09.2016 finden Sie die Ausstellung im

Dominikus Böhm Bau (ehem. Gymnastikhalle). 

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 


Kloster-Campus

Vortragsreihe am Kloster Wettenhausen in Kooperation mit dem St.-ThomasGymnasium Wettenhausen

„Globalisierung - Was geht mich das an?“

Eine bessere internationale Zusammenarbeit - wie könnte das aussehen?

Donnerstag 15.September 2016     19.00 - ca. 21.30 Uhr

Andreas Huber

Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft des Club of Rome und Vorstand der Desertec Foundation.

Außerdem wirkt er im Netzwerk der Club of Rome-Schulen und der Global Marshall Plan Initiative mit.

 

Weitere Informationen finden Sie hier: www.andreas-huber.org

 

In den letzten Jahren beobachten wir zunehmende Probleme in der internationalen Zusammenarbeit. Insbesondere gelingt es in der Wechselwirkung zwischen entwickelten und weniger entwickelten Ländern nicht, die Armut auf dem Globus zu überwinden und Natur und Klima wirkungsvoll zu schützen. Woran liegt das?

Hätten wir dieselben Probleme, wenn die Welt als Demokratie organisiert wäre? Haben die großen politischen Programme der letzten Jahrzehnte spürbare Fortschritte erbracht.

Wo könnte man ansetzen, um eine bessere internationale Zusammenarbeit zu verwirklichen?

 

Eintritt frei!   Spenden erbeten.

 

Dauer: 19.00 Uhr bis ca. 21.00 Uhr  (mit Verpflegungspause)

 



Tag des offenen Denkmals

Gemeinsam Denkmale erhalten

Sonntag 11.09.2016 von 11:00 - 18:00 Uhr im Klosterhof

Am Sonntag den 11. September öffnet das Kloster zwischen 11.00 und 18.00 Uhr seine Tore für Besucher aus Nah und Fern. Natürlich haben wir auch diesmal wieder ein vielfältiges Programm für Sie zusammengestellt.

 

Für das leibliche Wohl sorgt der Gesangverein "Kammeltaler" Wettenhausen mit Mittagessen, Kaffee und Kuchen.

 

Weitere Informationen zu den einzelnen Aktionen und der „Kloster-Wette“ gibt es nächste Woche im Amtsblatt und demnächst hier auf der Internetseite des Klosters.



Familienkonzert „VIER AUF EINEN STREICH“

Eine musikalische Erzählung für vier Bratschen

Sonntag 10.07.2016 um 15:00 Uhr im Kaisersaal

Werke von G.P. Telemann, W.A. Mozart, Max von Weinzierl u.a.

 

Thomas Eckert, Viola

Stefanie Flaig, Viola

Christiane Friedrich, Viola

Susanne Weis, Viola

 

Vier Musiker kehren müde aber erfüllt von ihrer Konzerttournee zurück. Doch plötzlich finden sie einen Koffer namens Kasimir, auf dem eine geheime Botschaft steht. „ Streichen die vier das richtige Stück, kommt Prinz Süßkartoffel heil zurück.“ Ganz klar ist den Musikern, sie und ihre Instrumenten sind gemeint! Sie müssen den Prinzen retten.

 

Im Mittelpunkt dieses Konzertes steht ein oftmals belächeltes und in den Hintergrund geratenes Instrument, die Bratsche. Freuen Sie sich auf ein Bratschenquartett, das die Leidenschaft für ihr Instrument und zur Kammermusik miteinander verbindet. Der edle Klang von vier Bratschen, von ihren kräftigen tiefen Saiten bis zu ihren strahlenden Höhen wird den Zuhörer von Klein bis Groß in ein seltenes Hörerlebnis versetzen.

 

Empfohlen ab 4 Jahren

Dauer: ca. 45 Minuten ohne Pause

 

Eintritt: 10 Euro,

Kinder, ermäßigt, Mitglieder Freundeskreis:  6 Euro

Familienkarte: 23 Euro



Klavier-Soiree im Kaisersaal

Klavierkonzert mit Valerij Petasch

Sonntag 17.07.2016 um 17:00 Uhr im Kaisersaal

Valerij Petasch ist als Sohn eines deutschstämmigen Pianisten und Musikwissenschaftlers in Alma-Ata geboren, jedoch in Moskau aufgewachsen. Er kam in die Gnesini-Akademie (Musik-Vorschule für Hochbegabte) und anschließend in Moskaus berühmte Musikhochschule, das Tschaikovski-Konservatorium. Beides schaffte er mit höchster Auszeichnung und dem selten verliehenen ‘Roten Diplom’.

 

Danach war Petasch ein gefragter Orchester-Solist und Begleiter weltberühmter Sänger und Instrumentalisten. Sein Wunsch war jedoch, selbständiger Konzertpianist zu sein und sich der Komposition intensiv widmen zu können. Diese Entscheidung sollte sein weiteres Leben positiv verändern, denn deutsche Experten hörten ihn bei einem seiner ersten Solo-Konzerte in Moskau und luden ihn spontan nach Deutschland ein, von wo aus er inzwischen nahezu um den Globus sehr erfolgreich konzertiert.

 

Seit über 15 Jahren leitet er darüber hinaus die ‘Meisterklasse Klavier der Universität Ulm’. Im Kaisersaal spielt er bereits seit mehreren Jahren und erfreut sich einer stetig wachsenden Zuhörerschaft.

 

Eintrittskarten an der Abendkasse. 



Heilfasten nach Hildegard von Bingen

Fastenwoche (5 Abende im November 2016 als Veranstaltung der vhs Günzburg)

Di 08.11.; Mi 09.11.; Fr 11.11.; Mo 14.11. und Di 15.11. jeweils von 18.30 - 20.45 Uhr im Kloster Wettenhausen

Seit uralten Zeiten haben die Menschen gefastet, um sich geistig, seelisch und körperlich zu regenerieren. Der Körper wird durch das Heilfasten von seinen Gift- und Schlackenstoffen sanft gereinigt.

Die moderne Medizin hat entdeckt, dass Fasten ein wahrer Jungbrunnen für körperliche Frische und Schönheit ist. Sie sind eingeladen, Erfahrungen damit zu machen.

Teilnahme am Infoabend, Freitag 28.10.2016, 19:00 Uhr in der ehemaligen Grundschule in Ettenbeuren, Kirchenweg 15 ist erforderlich.

Mitzubringen: Isomatte, Decke, Wollsocken, bequeme Kleidung

 

Elisabeth Schleifer, Kinderkrankenschwester, Gesundheitsberaterin nach Hildegard von Bingen

 

5 Abende, jeweils von 18:30 – 20:45 Uhr im Kloster Wettenhausen:

Dienstag, 08.11.2016

Mittwoch, 09.11.2016

Freitag, 11.11.2016

Montag, 14.11.2016

Dienstag 15.11.2016

 

Im Meditationsraum des Klosters Wettenhausen, Dossenbergerstr. 46, 89358 Kammeltal

Anmeldung bei der VHS Günzburg unter 08221/36860 oder

www.vhs-guenzburg.de





Holder Lenz!

Chormusik zum Frühling mit dem Vokalensemble Vox Augustana

Sonntag 05.06.2016 um 17:00 Uhr im Kaisersaal

Die Tage werden wärmer, die Natur beginnt zu blühen und fröhliche Musik lässt den tristen Winter weichen.

So präsentiert sich das Vokalensemble VOX AUGUSTANA mit Liane Christian und Mieke Stoel am Piano unter der Leitung von Christian Meister mit einem vielfältigen und mitreißenden Chorkonzert. In und um den Wonnemonat Mai interpretieren wir die einzigartigen „Liebeslieder-Walzer“ von Johannes Brahms mit romantischer Klangfülle, wunderbare, fast-sommerliche „Nocturni“ von Leopold Anton Kozeluch mit knisternder Spannung und die „Six Chansons“ von Paul Hindemith mit virtuosem Gesang. Daneben erklingen weitere Chor- und Instrumentalwerke.

 

Eintritt:
Erwachsene: 12,– Euro; Studenten, Schüler, Schwerbehinderte: 10,– Euro,
Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt.


Kartenvorverkauf:
Buchhandlung Hutter, Bgm.-Landmann-Platz 1, 89312 Günzburg, Tel. 0 82 21 36 96 11
Böck Bürotechnik, Käppelestraße 21, 89331 Burgau, Tel. 0 82 22 95 96 57

 



Eine Rose sagt mehr als 1000 Worte...

Musik und Poesie  zum Muttertag

Sonntag 08.05.2016 um 16:00 Uhr im Kaisersaal

Seit Jahrtausenden berühren und verführen Rosen die Menschheit. Wohl keine Blume ist in der Musik, Poesie und Literatur mehr verehrt und häufiger besungen worden als die Rose.

Die Rose gilt als die königliche und reinste Blume. Blütenfülle, Schönheit und der betörende Duft stehen für Lebenskraft und -freude. Ihr rasches Verblühen spiegelt aber auch Vergänglichkeit wider und sie begleitet uns als letzter Gruß zum Abschied. Die sowohl in klassischer als auch populärer Musik oft besungene rote Rose wird besonders bei feierlichen Anlässen als Symbol der Wertschätzung, Liebe und Treue verschenkt. Aber die Blumen mit den charakteristischen Blüten wissen sich auch zu wehren. Machen vielleicht auch ihre Stacheln den besonderen Reiz der Rosen aus?

Das Vokalensemble camerata vocale aus Günzburg widmet sich in diesem Konzert unter Leitung von Jürgen Rettenmaier mit einer vielfältigen Auswahl an Kompositionen verschiedener Jahrhunderte dieser besonderen Blume. Lassen Sie sich zum Muttertag in die farbenfrohe Welt der Rosen entführen, erleben Sie den Zauber der verschiedenen Vertonungen,  lassen Sie sich inspirieren von den Werken großer Dichter und atmen Sie den Duft dieser Königin der Blumen.

 

Ausführende: camerata vocale e.V.
Leitung: Jürgen Rettenmaier

 

Kartenreservierungen telefonisch unter: 08282/1499
oder per E-Mail an: tickets@cameratavocale.de



1. Mai im Klosterhof

Biergarten

Sonntag 01.05.2016 ab 11:00 Uhr

Wir möchten Sie hiermit zu unserem 1. Biergartentermin dieses Jahr einladen und hoffen natürlich auf gutes Wetter - kurzfristige Änderungen entnehmen Sie bitte unserer Homepage.

 

Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Kommen – sehr gerne dürfen Sie auch Freunde und Bekannte informieren!



 "Alegria"   -    Alltag und Feste in Bolivien

Osterbazar Veranstalter: Der Eine-Welt-Kreis Wettenhausen (Hannelore Atzinger)

Samstag 12.03.2016 ab 14.00 Uhr im Kloster

Wie jedes Jahr findet am Samstag (12. März) vor dem Misereor-Sonntag der Osterbazar im Kloster Wettenhausen statt. Die Frauen haben fleißig gebastelt und freuen sich auf viele Besucher. Für die Verköstigung der Besucher ist ebenfalls gesorgt.

 

Die Mitglieder des des Arbeitskreises zeigen sich solidarisch mit den Menschen, denen es nicht so gut geht wie uns. Mit dem Erlös des Bazars wird das Krankenhaus sowie das Waisenhaus inCamargo/Bolivien unterstützt.

 

Vorankündigung:

Am Mittwoch 19. März 2016 findet um 19.00 Uhr ein Vortrag von Frau Hannelore Atzinger in der ehemaligen Schreibstube des Klosters statt.

 

Thema: 

"Menschenrechte"  -  Gelten Menschenrechte auch für die Armen?

 



Innere Körperreinigung in der Fastenzeit

Vortrag von Frau Martina Kirmaier, Hebamme und Heilpraktikerin

Montag 15.03.2016 um 19:30 Uhr in der Studierstube im Kloster Wettenhausen

In Verbindung mit den fünf Säulen der Gesundheit von Sebastian Kneipp referiert Frau Martina Kirmaier kurz vor Ende der Fastenzeit über die Bedeutung der inneren Körperreinigung als Start für Ihren gesunden Weg.

Wasser und Wasserqualität spielen dabei eine zentrale Rolle.

   

Unkostenbeitrag 5 €



Gebetsschule

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Neuevangelisierung Augsburg

Veranstaltungsorte: Gebetsstätte Marienfried und Kloster Wettenhausen

Termine Kurzexerzitien:

  • 26. - 28.02.2016
  • 17. - 19.06.2016
  • 25. - 27.11.2016

Termine Gebetsschule für junge Erwachsene:

  • 28. - 30.10.2016

Termine Fünftägige Gebetsschule:

  • 01. - 06.11.2016

Weitere Informationen zu den Terminen und zur Anmeldung entnehmen Sie bitte unserem Flyer zur Gebetsschule.

 

Download
Flyer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.2 MB


Schweige und Höre

Gönnen Sie sich eine Stunde der Besinnung!

Jeweils 19:30 Uhr im Meditationsraum

Es werden Texte dominikanischer Mystiker gelesen (Meister Eckehart, Johannes Tauler, Heinrich Seuse, Katharina von Siena, u.a.).

 

Die Texte sind nicht nur historisch interessant; sie zeigen auch den Menschen von Heute Wege auf, wie man im Glauben an Gott sinnvoll und erfüllt leben kann. Die Pausen zwischen den Lesungen werden musikalisch gestaltet.

 

Vortrag: Peter Berger

Termine:

  • 11. Februar
  • 14. April
  • 09. Juni
  • 11. August
  • 13. Oktober
  • 08. Dezember


Taizé Gebet

Ökumenisches Gebet

Jeweils 19:30 Uhr im Meditationsraum


Überall auf der ganzen Welt wird diese beliebte Form des ökumenischen Gebets praktiziert: in Europa, ebenso wie in armen Gemeinden afrikanischer Elendsviertel, oder vornehmen amerikanischen Innenstadtgemeinden...

 

Der Textanteil ist klein, der Raum für wiederholende Gesänge ist groß. Auch Zeit der Stille gehört dazu.

 

Leitung: Sr. Amanda

Termine:

  • 14. Januar
  • 19. März
  • 12. Mai
  • 14. Juli
  • 08. September
  • 10. November

 



2015


Die schwäbische Weihnachtsg'schicht

Lesung in schwäbischer Mundart

Sonntag 13.12.2015 um 17:00 Uhr in der Studierstube im Kloster Wettenhausen

Es musizieren:  die "Thannhauser Stubenmusik" und die Geigenmusik "Schwabenstreich"

 

Sprecher: Hermann Pfannenstiel und Herbert Fischer

 

Eintritt frei - um Spenden zu Gunsten des Klosters Wettenhausen wird gebeten.


Taizé-Gebet

Donnerstag 10.12.2015 um 19:30 Uhr im Meditationsraum


Adventliche Vesper - Veni, veni Emmanuel!

Kammerchor "Vocal total" (Mindelheim)

Freitag 04.12.2015 um 19:30 Uhr in der Pfarrkirche

Der Kammerchor „Vocal total“ lädt Sie ein zu einer adventlichen Vesper mit Werken von Palestrina, Bach, Bortniansky, Rheinberger, W. Walton, Durufle, Grieg u.a.

 

Mitwirkende: Kammerchor „Vocal total“ (Mindelheim)

Leitung: Ottmar Einsiedler

Sprecherin: Sr. Amanda Baur OP


Das Buch der Psalmen – Psalmvertonungen aus fünf Jahrhunderten

Vocalensemble Dinkelscherben

Sonntag 15.11.2015 um 16:00 Uhr in der Pfarrkirche

Das Konzert des Vocalensemble Dinkelscherben unter der Leitung von Markus Putzke widmet sich Psalmkompositionen.

Viele Dimensionen menschlichen Daseins spiegeln sich in diesen Texten aus dem Alten Testament. Schon seit dem Mittelalter sind Psalmen vertont worden. Die Verbindung zwischen kraftvollen Texten und der so unmittelbaren Sprache der Musik führten bis in unsere Zeit zu Glanzpunkten vokalen Komponierens. Ein kleiner Teil dieser immensen Fülle ist im Konzert des Vocalensemble Dinkelscherben zu hören.


"Schweige und Höre"

Dominikanische Mystiker: Heinrich Seuse

Kloster Wettenhausen

Donnerstag 12.11.2015 um 19:30 - 20:30 Uhr im Meditationsraum

Zu unserer Veranstaltung im Meditationsraum laden wir Sie recht herzlich ein!


Mit beiden Beinen im Leben. Caterina von Siena:

Mystikerin und Prophetin - auch für heute 

Vortrag von Sr. Dr. M. Theresia Mende OP (Kloster Wettenhausen)

Donnerstag 29.10.2015 um 19:00 Uhr

Als Papst Paul VI. 1970 erstmals zwei Frauen, Teresa von Avila und Caterina von Siena, den Titel „Kirchenlehrerin“ verlieh, löste er damit großes Erstaunen aus.

Caterina, nahezu Analphabetin und kaum gebildet, ebenbürtig neben dem großen Gelehrten und Kirchenlehrer Thomas von Aquin – wie ist das möglich?

Caterina war ein religiöses und politisches Genie. Ihre Gottverbundenheit und geistlichen Erfahrungen als Mystikerin einerseits sowie ihr tatkräftiger Einsatz für die Kirche ihrer Zeit andererseits sind bis heute Vorbild und Ermutigung für viele Menschen. Caterina, die Dominikanerin des 14. Jahrhundert und wohl größte Heilige des Dominikanerordens, war in der Tat eine starke Frau mit Gottvertrauen. 

Im Anschluss an den Vortrag ist Gelegenheit zu einer besinnlichen Zeit, die inhaltlich und musikalisch von Schwestern des Konventes gestaltet wird.


Wer's glaubt wird selig!

Vortrag von Dr. Veronika Ruf (Augsburg)

Donnerstag 22.10.2015 um 19:00 Uhr

Was zunächst ironisch gemeint ist, kann auch wörtlich aufgefasst werden.

Aus Spott wird Ernst, wenn man weiß, was es mit dem christlichen Glauben wirklich auf sich hat. Anhand der im Jahr des Glaubens 2012/13 von Papst Franziskus veröffentlichten Enzyklika "Lumen Fidei" ("Das Licht des Glaubens") soll der Glaube selbst "beleuchtet" werden. Viele Bilder veranschaulichen, was ein Glaube wert ist, der in der Tat zur Seligkeit, zum ewigen Glück führt.


"Im Geist der Frauen - Kraft, Liebe, Mut"

Vox female (Augsburg)

Samstag 03.10.2015 um 20:00 Uhr im Kloster

Die Inspiration zu diesem Konzert kam im Wesentlichen aus der Geschichte des Klosters Wettenhausen. Da ist zum einen der hohe Stellenwert der Musik bei den Augustiner Chorherren, zum anderen die Förderung junger Frauen durch die Dominikanerinnen.

Im Hinblick auf die Blütezeit des Klosters wurden Musikstücke des 17.Jh. ausgewählt, im Hinblick auf das Wirken der Dominikanerinnen sind viele Stücke von Komponistinnen zu hören.

Kraft, Liebe, Mut – diesen Titel wählten wir nach der Betrachtung der Embleme im Kreuzgang. Für den Barockmenschen bestand die ganze Schöpfung in ihrer unendlichen Vielfalt aus lauter Sinnbildern, die auf die größere, göttliche Welt verweisen. Drei Sinnbilder sind Kraft, Liebe, Mut, die sowohl in geistlichen als auch in weltlichen Liedern ihren Ausdruck finden. So schaffen auch die beiden Aufführungsorte (Vorplatz am Zugang zum Südflügel und Kaisersaal) eine Verbindung zwischen Gott und der Welt.


Bei Dir bin ich geborgen

Theaterstück über die Geschichte der Dominikanerinnen im Kloster Wettenhausen

Premiere: 19.09.2015, 20 Uhr im Kloster Wettenhausen

Ein Jubiläum - groß und außergewöhnlich. 150 Jahre Dominikanerinnen in Wettenhausen bedeutet auch 150 Jahre Leben und Wirken dieser Schwestern, mit dem sich das Theaterstück auseinandersetzt.Katrin Hötzel schrieb anlässlich dieses Jubiläums das Stück und wir, das Neue Theater Burgau freuen uns als Schauspielerinnen mitwirken zu können. 

Es spielen u.a.: Dörte Trauzeddel, Vera Hupfauer, Marion Wessely, Olaf Ude, Helmut Kircher, Joshua Hupfauer...

 

Regie: Katrin Hötzel

 

Weitere Spieltermine sind: 

  • 25.09. (20:00 Uhr)
  • 26.09. (20:00 Uhr)
  • 27.09. (11:00 Uhr)
  • 01.10. (20:00 Uhr)
  • 04.10. (11:00 Uhr)
  • 09.10. (20:00 Uhr)
  • 10.10. (20:00 Uhr)