Eucharistie, die uns entflammt

Der Magnet unserer Gemeinschaft, der jede von uns anzieht und uns zugleich trotz aller Individualität zu einer Gemeinschaft zusammenschließt, ist Jesus Christus in der heiligen Eucharistie.


Getroffen und entzündet von Seinem liebenden Blick suchen wir dankbar die tägliche, intensive Begegnung mit ihm in der Feier der Eucharistie, im kirchlichen Stundengebet, im Lobpreis vor dem Allerheiligsten und ganz besonders in der eucharistischen Anbetung.

 

Die eucharistische Anbetung spielt eine große Rolle im geistlichen Leben unserer Gemeinschaft. In der Anbetung nährt und verlebendigt sich unsere Freundschaft mit Jesus, in ihr erneuern wir unsere Ganzhingabe an ihn, in ihr bildet sich unsere Gemeinschaft in der gemeinsamen Liebe zum Herrn und zu den Menschen, in ihr tragen wir täglich die Nöte der Menschen vor Gott und empfangen stets neu unsere Sendung.

Mit Nehemia dürfen wir sagen: „Die Freude am Herrn ist unsere Stärke!“ (vgl. Neh 8,10).