Heiliger Geist, der uns treibt

In Taufe und Firmung ist auf jeden Christen der Heilige Geist herabgekommen – auch auf uns. Aus diesem Bewusstsein leben, beten und arbeiten wir. So ist der Heilige Geist der Motor für unsere missionarische Tätigkeit.

 

Wir kennen unsere menschlichen Schwächen und Begren-zungen; doch wir vertrauen auch auf die verwandelnde Kraft des Heiligen Geistes, der schon die mutlosen und ängstlichen Apostel, die sich nach dem Tod Jesu hinter verschlossenen Türen verkrochen hatten, in mutige Zeugen verwandelte. Sie wurden zu glühenden Missionaren, die nicht mehr schweigen konnten von dem, was sie gesehen und gehört hatten, zu Predigern, die bis ans Ende der damals bekannten Welt gingen, um den Menschen das Evangelium zu verkünden, und die ihr Leben dafür hingaben. Ihre Predigt aus der Kraft des Heiligen Geistes traf die Menschen „mitten ins Herz“, so dass sich Tausende taufen ließen (Apg 2,37.41).


Auch wir vertrauen darauf, dass bei all unserem Tun der Heilige Geist die Herzen der Menschen anrührt und verwandelt.